BASF analysiert Farbton-Trends 2017 | rmpaint
 
 
 
 
 
News
BASF analysiert Farbton-Trends 2017
  • Weiß bleibt weltweit auf dem ersten Platz

  • Der SUV-Markt boomt und deckt ein vielfältiges Farbspektrum ab

  • Blau- und Grautöne haben die größten Variationen über alle Segmente hinweg

    Im „BASF Color Report For Automotive OEM Coatings“ präsentiert der Unternehmensbereich Coatings der BASF eine globale Analyse der Farbverteilung auf dem Automobilmarkt von 2017. Weltweit behält Weiß die vorherrschende Position in allen Segmenten und bleibt mit einem Marktanteil von nahezu 40 Prozent die beliebteste Farbe. Zusammen mit Schwarz, Grau und Silber sind die achromatischen Farben damit auch weiterhin am stärksten vertreten. Bei den chromatischen Farben haben Blau und Rot einen nahezu gleich hohen Anteil, gefolgt von Braun. Die globale Übersicht über die Fahrzeugsegmente zeigt: je kleiner das Fahrzeug, desto bunter die Farbe.

    Mit ihrem steigenden Absatz und der zunehmenden Zahl von Modellen beeinflussen die Sport Utility Vehicles (SUVs) die Beliebtheitsdaten beträchtlich. Die Farben Weiß und Schwarz sind in diesem Segment zwar nach wie vor stark vertreten, aber Rot, Blau und besonders Braun sind immer mehr im Kommen. Dies spiegelt das erwartete Wachstum und die zunehmende Diversifizierung der Modellpalette dieser robusten Fahrzeuge wider.

    Weitere Informationen zur globalen Farbton Verteilung (EN)

    Blaue und graue Farbtöne stärken ihre Position auf Europas Straßen Die Zahlen des European Color Report 2017 veranschaulichen, dass achromatische Farben nach wie vor die beliebtesten sind. So waren im vergangenen Jahr etwa 78 Prozent aller Fahrzeuge in Weiß-, Schwarz-, Grau- oder Silbertönen lackiert und kennzeichnen damit einen anhaltenden Trend. Unter den achromatischen Farben stieg der Anteil von Grau auf 19 Prozent. Damit erreichte Grau die gleiche Popularität wie Schwarz. Die zunehmende Vielfalt an Grautönen unterstreicht den wachsenden Anteil von Grau. Mit mehr als 100 Variationen weist Grau hinter Blau die zweitgrößte Anzahl an Farbtönen auf.

    „Grau steht mit seinen Assoziationen zu Beton und Glas für Urbanität und ist in den letzten Jahren deutlich sichtbarer geworden. Durch seine Schattierungen von hellen und mittelgrauen Tönen, bis hin zu einem dunklen Anthrazit verfügt Grau über zahlreiche Facetten und hat daher eine starke Marktposition gewonnen”, sagt Mark Gutjahr, Leiter Automotive Color Design EMEA des Unternehmensbereichs Coatings der BASF.

    Unter den chromatischen Farben liegt Blau weiterhin stark im Trend. Dessen Gesamtanteil ist mit 10 Prozent zwar stabil geblieben, in Bezug auf die chromatische Farbpalette ist der Anteil von Blau aber deutlich gestiegen: Fast jedes zweite bunte Fahrzeug, das 2017 in Europa produziert wurde, war blau – ein Trend, den die BASF-Farbdesigner vorausgesagt haben und der sich in den vielfältigen Blautönen der letzten Farbtrendkollektionen widerspiegelte. Mit fast 130 Variationen bleibt Blau zudem die Nummer eins in der Farbvielfalt.

    Weitere Informationen zum BASF European Color Report For Automotive OEM Coatings 2017 (DE)

 
 
By continuing to browse the website you are agreeing to our use of cookies to propose you the most relevant services and offers. For more details, review our cookies policy.
Click here and agree