DAS NEUE FARBTONMESSGERÄT COLORTRONIC 12/6 | rmpaint
 
 
 
 
 
Neuigkeiten
DAS NEUE FARBTONMESSGERÄT COLORTRONIC 12/6

R-M, Premiummarke der BASF, hat die Messtechnik mit seinem neuen COLORTRONIC 12/6 Spektrophotometer weiterentwickelt und verbessert. Zwölf Geometrien machen es möglich, dass Farbtöne noch sicherer bestimmt werden können. Eine einfache Bedienung sowie die Übertragung der Daten via WIFI zur Arbeitsstation beschleunigen die Abläufe. Mit der aktualisierten Color Explorer und Shopmaster Software lassen sich schließlich die Messergebnisse noch genauer anpassen. Für die Einführung in Europa ist Berry KOOIJMAN ausgewählt, Gewinner des Internationalen R-M Best Painter Contest aus den Niederlanden, der die nächste Generation des Farbtonmessgeräts COLORTRONIC 12/6 medienwirksam vorstellt.

Noch präzisere Messergebnisse

Das neue COLORTRONIC 12/6 von R-M erscheint mit einer ganz neuen Messtechnik. Zwölf Geometrien sorgen für ein genaueres Messergebnis. Eine Farbkamera erkennt bei Metallic-/ Perl-Lackierungen den Effekt anhand von sechs Farbfotos. Dadurch können Farbtöne noch präziser bestimmt werden. Über das große Display kann die zu messende Fläche optimal gesichtet und kontrolliert werden. Anschließend können die Ergebnisse via WIFI an die Arbeitsstation übertragen werden.

Eine neue Funktion ist die Temperaturwarnung. Sie erscheint etwa, wenn ein Fahrzeug zu lange in der Sonne gestanden hat. Denn auch Hitzeeinwirkung kann den Farbton verfälschen. Die Messung des Farbtons wird damit so sicher wie noch nie.

 Schnellere Arbeitsabläufe

Auch die Bedienung wurde beim COLORTRONIC 12/6 vereinfacht und um weitere Funktionen ergänzt. Es besitzt ein benutzerfreundliches, großes Touchscreen. Über die WIFI-Verbindung zur Arbeitsstation können die Daten der Messung ganz einfach und auch über eine größere Distanz hinweg übertragen werden. So kann der Lackierer eine Messung des Farbtons schon bei der Annahme des Fahrzeugs vor den Augen des Kunden vornehmen. Andersherum können gespeicherte Jobs aus der Farbton-Datenbank auf das Messgerät geladen und dort bearbeitet werden.

Neue entwickelte Algorithmen für die exakte Anpassung

An der Mischstation werden die ermittelten Daten des COLORTRONIC 12/6 dann über die aktualisierte Software mit der bestehenden Farbtondatenbank verglichen. Die Farbtöne werden visuell als farbige Balken direkt nebeneinandergestellt. Ein Index in Prozent gibt den Grad der Übereinstimmung der Mischformel mit dem gemessenen Farbton an. Anschließend kann der Farbton angepasst werden, damit er so exakt wie möglich mit dem gemessenen Farbton übereinstimmt. Neu entwickelte Algorithmen sorgen hier dafür, dass das Ergebnis der Neukalkulation noch genauer ausfällt. In der Expertenansicht kann der Farbton schließlich in Form von Spektralkurven betrachtet werden.

Ein Servicepaket für alle Fälle

Auch Wartung und Sicherheit wurden verbessert. So findet bei jedem Einschalten des Geräts eine Weiß-Kalibrierung automatisch statt. Eine manuelle Kalibrierung muss nur einmal im Monat vorgenommen werden. Auf der Basisstation ist das Gerät, wenn es nicht benutzt wird, sicher aufgehoben und die Batterie wird schneller als bisher nachgeladen. Ist ein Gerät beschädigt, kann es durch das Servicepaket innerhalb kürzester Zeit ausgetauscht werden.

R-M: Perfektion einfach gemacht

Mit ihren innovativen technischen Entwicklungen möchte die Marke R-M sicherstellen, dass ihre Kunden auf dem neuesten Stand der Technik arbeiten können.

 
 
By continuing to browse the website you are agreeing to our use of cookies to propose you the most relevant services and offers. For more details, review our cookies policy.
Click here and agree